Basics, Sweets

Saftige, Vegane Schokobrownies

04/15/2017
Saftige, Vegane Schokobrownies

Saftig, Schlotzig & Schokoladig. Schokobrownies sind die Klassiker schlecht hin. Wer es allen recht machen will, der bringt Brownies mit. Schokolade zieht ja eh immer. Ganz ohne Fertigmischung, Eier & Milch funktioniert dieses Rezept. Wenn es um Brownies geht, dann nutzen wir seit einiger Zeit ausschließlich dieses Rezept. Es funktioniert einfach immer und immer wieder so gut. Zum Beispiel hier, bei unseren Picknick-Spießen. Was ihr also aus diesen Brownies macht, ist ganz euch überlassen. Wer noch Nüsse oder Früchte mit einbacken möchte, ist natürlich herzlich dazu eingeladen. Aber auch pur sind sie ganz schön gut, aber vor allem super einfach.

Vegane Schokoladen Brownies
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
25 min
Total Time
40 min
Prep Time
15 min
Cook Time
25 min
Total Time
40 min
Ingredients
  1. 100ml pflanzliches Öl
  2. 200ml pflanzliche Milch
  3. 200g Zucker
  4. 1 Packung Vanillinzucker
  5. 50g Kakaopulver
  6. 100g Apfelmuß
  7. 200g Mehl
  8. 200g dunkle Schokolade
  9. 100g dunkle Schokochips
Instructions
  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Für die Brownies zuerst alle trockenen Zutaten verrühren.
  3. Die Block-Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  4. Danach die geschmolzene Schokolade, Apfelmuß und Öl hinzugeben, vermixen und in eine eingefettet & mit Mehl ausgeklopfte Form geben.
  5. Zum Schluss die Schokoladenchips darauf verteilen.
  6. Lasst den Teig für 25 Minuten im Ofen backen (je nach Dicke der Brownies).
Zucker&Jagdwurst http://zuckerundjagdwurst.com/

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Anastasia Dienstag, der 16. Mai 2017 at 12:51

    Wie groß ist denn die Form, die ihr benutzt habt?

    • Reply Isa Zucker Sonntag, der 4. Juni 2017 at 18:43

      Hallo liebe Anastasia,

      meine Form war etwas kleiner als ein A4 Blatt. Ich habe die Form leider nicht mehr, daher kann ich nicht nachmessen. Manno!
      Aber A4 oder etwas kleiner haut hin. Stäbchentest sollte man eh immer machen : )

      Liebst, Isa

  • Reply Sebastian Freitag, der 18. August 2017 at 14:21

    Die sind echt verdammt lecker. Nur ein kleiner Hinweis: In der Anleitung fehlt die pflanzliche Milch.

  • Leave a Reply