Fingerfood

Klein&Rund: Vegane Kartoffelbällchen

02/15/2017
Klein&Rund: Vegane Kartoffelbällchen

Es begann mit einem Bild auf Instagram. Vor einigen Monaten stolperte ich beim endlosen Scrollen auf ein Bild, das mir förmlich entgegenschrie „DU WIRST MICH LIEBEN! MACH MICH NACH!“ Was mich da anschrie, waren kleine Kartoffelbällchen. Wobei sie so klein auch nicht waren. Eher golfballgroß. Sehr knusprig. Übergossen mit Sauce. Nicht vegan. Ich machte mich auf die Suche. Besagte „Potato Balls“ gibt es im „Wyler Road“ in Chicago. Natürlich steht nirgends ein Rezept zu diesem Gericht, also haben wir uns einfach ein Rezeot für vegane Kartoffelbällchen ausgedacht. Wir können demnach auch nicht sagen, ob der Geschmack unserer Kartoffel-Bällchen auch nur im entferntesten an den Geschmack der Wyler-Road-Balls herankommt.

ABER wir können euch sagen, dass sie sehr, sehr lecker sind und irgendwo zwischen Beilage und „Ich kann nicht mehr, ich bin so satt“ liegen. Also ran an die Kartoffeln.

Vegane Kartoffelbällchen
Print
Prep Time
25 min
Cook Time
50 min
Total Time
1 hr 15 min
Prep Time
25 min
Cook Time
50 min
Total Time
1 hr 15 min
Ingredients
  1. 700g Kartoffeln (mehlig kochend)
  2. 200g Kichererbsenmehl
  3. 4 EL Sojamilch
  4. 2 EL vegane Butter, z.B. Alsan
  5. 400g Räuchertofu
  6. 2 EL Sojasauce
  7. 1 Bund Schnittlauch
  8. 2 EL Öl zum Anbraten
  9. 1 Liter Öl zum Frittieren
Zum Panieren
  1. 150g Semmelbrösel
  2. 100ml pflanzliche Milch
Für die Käsesauce
  1. 2 Kartoffeln
  2. 2 Möhren
  3. 2 Zwiebeln
  4. 100g Cashews (mind. 30 Minuten in warmem Wasser eingelegt)
  5. 3 EL Hefeflocken
  6. 50ml Mandelmilch
  7. 1 TL Zwiebelpulver
  8. 1 TL Knoblauchpulver
  9. ½ Zitrone (Saft)
  10. Salz&Pfeffer zum Abschmecken
Für die Sour-Cream
  1. 3 EL Vegane Mayo
  2. 200ml Veganer Joghurt (ungesüßt)
  3. 1 EL Apfelessig
  4. ½ Zitrone (Saft)
  5. 1 TL Knoblauchpulver
  6. Salz&Pfeffer zum Abschmecken
Instructions
  1. Kartoffeln schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. Einen mittelgroßen Topf mit Wasser füllen, leicht salzen und die Kartoffelstücken hineingeben. Das Wasser aufkochen lassen und danach etwa 10-15 Minuten köcheln lassen, bis ihr mit einer Gabel leicht in die Kartoffel pieksen könnt.
  2. Danach die Kartoffeln abgießen und direkt im Topf stampfen. Dabei die Masse gern etwas stückig lassen und nicht komplett glattrühren.
  3. Räuchertofu in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl zum Anbraten erhitzen und die Räuchertofu-Würfel dazugeben und 3 Minuten scharf anbraten. Danach Sojasauce dazugeben und weitere 5 Minuten auf mittlerer Hitze brutzeln lassen. Danach von der Hitze nehmen und zur Seite stellen.
  4. Ein Bund Schnittlauch fein hacken.
  5. Gebt Kichererbsenmehl, Sojamilch, vegane Butter, die Hälfte des Schnittlauchs, sowie ¾ der Tofuwürfel zu euren gestampften Kartoffeln und verrührt alles.
  6. Aus dem Teig 8 gleichgroße (etwa goldballgroße) Bälle formen.
  7. Nehmt euch zwei tiefe Teller. Gebt in den einen Teller die Sojamilch und in den anderen Teller Semmelbrösel. Taucht eure Bällchen erst in die Sojamilch, danach in die Semmelbrösel, nochmal in die Sojamilch und zum Schluss nochmal in die Semmelbrösel. Anschließend alle Bällchen auf einem Schneidebrett ablegen.
  8. Nun geht es an die Saucen, damit nachher alles gleichzeitig fertig ist. Für die Käsesauce schält ihr Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln und schneidet alles in gleichgroße Stücke. Gebt die Stücke in einen kleinen Topf, gießt mit Wasser auf, bis alles bedeckt ist. Leicht salzen und zum Kochen bringen. Danach auf mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis ihr locker mit der Gabel ins Gemüse pieksen könnt. Das Gemüse danach abgießen und in einen Mixer geben. Eingeweichte Cashewnüsse und alle weiteren Zutaten dazugeben und einmal kräftig mixen lassen, bis ihr eine cremige Sauce habt. Wenn sie noch zu dickflüssig ist, gebt ihr einfach noch mehr Mandelmilch dazu.
  9. Für die Sour-Cream-Sauce einfach alle Zutaten miteinander in einer Schüssel verrühren.
  10. Die Saucen sind fertig, also zurück zu den frittierten Bällchen. In einem mittelgroßen Topf Öl zum Frittieren auf 180 Grad erhitzen. Nacheinander die Kartoffel-Bälle ins heiße Öl geben. Es werden immer nur etwa 3 Bällchen in den Topf passen, keine Sorge. Frittiert vorsichtig und in Ruhe, auch wenn das etwas länger dauert. Legt einen Teller mit Küchenpapier bereit, um die heißen Bällchen abfetten zu können.
  11. Nun könnt ihr die heißen Kartoffel-Bällchen servieren. Gebt dafür die Bällchen auf einen Teller, begießt sie ausreichend mit Sour-Cream und veganer Käsesauce und bestreut sie mit den restlichen Räuchertofu-Würfeln und Schnittlauch. Guten Appetit!
Zucker&Jagdwurst http://zuckerundjagdwurst.com/

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply 7 Tage, 7 Rezepte, und alle Gerichte sind klein & rund. Mittwoch, der 15. Februar 2017 at 06:06

    […] Hier findest du das Rezept. […]

  • Reply snoreradio.com Dienstag, der 8. August 2017 at 15:38

    Fur die Kartoffelballchen werden die Kartoffeln gekocht und gut mit Currypulver gewurzt, und wer Appetit darauf hat, kocht sich dann noch Eier und fullt diese mit Eigelb und etwas von der Kartoffelmasse.

  • Leave a Reply