Sweets

Veganer Cheesecake im Glas

05/18/2016
Veganer Cheesecake im Glas

Appetit auf Cheesecake, aber keine Lust, ewig zu warten? Dann haben wir hier das perfekte Rezept für euch!

Also Cheesecake ist wirklich so eine Sache. Isa und ich backen ja beide mit einem Gasofen, was die ganze Sache noch mehr zur Glückssache macht, denn die Temperatur im Gasofen lässt sich so gut wie gar nicht kontrollieren. Wenn er heiß ist, ist er zu heiß und wieviel Grad sind denn jetzt gleich Stufe 5?!? Andere Kuchen verzeihen uns diese Unsicherheit und spätestens beim Stäbchentest zeigt sich, ob der Kuchen fertig ist oder nicht. Doch bei Käsekuchen funktioniert diese Taktik nicht, denn der wird ja prinzipiell erst beim Abkühlen fest. Und das ganze jetzt noch in vegan? Uffs. Wir basteln aktuell noch an unserem Gelingt-Immer-Rezept für veganen Käsekuchen. Bis dahin haben wir aber eine super Alternative gefunden, die wir bereits auf Partygäste-Tauglichkeit testen konnten. Glückliche Gesichter, wohin wir auch blickten. Und auch wir waren irre froh, denn mit dem Rezept könnt ihr JEDEN glücklich machen. Laktoseintoleranz? Sowieso bei veganen Rezepten kein Problem. Glutenunverträglichkeit? Auch kein Problem, ersetzt eure Kekse einfach oder lasst sie ganz weg. Creme und Toppings sind nämlich auch schon der Knaller. Und jetzt das beste: Diese kleinen Käsekuchen sind in Nullkommanix vorbereitet und können dann im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten.

Dessert

Tacos-0982

Veganer Oreo-Cheesecake im Glas
Serves 6
Print
Ingredients
  1. Für den normalen Boden
  2. 8-10 Oreokekse
  3. 60g Alsan (oder andere pflanzliche Butter/Margarine)
  4. Für den Quark
  5. 2 Packungen (800g-1000g) veganen Quark
  6. 1 Zitrone (Saft!)
  7. 125g Agavendicksaft
  8. 1 Vanilleschote
  9. 1 Packung Vanillearoma
  10. Für das Topping
  11. 3-4 weitere Oreokekse
Instructions
  1. Zerbröselt die Oreokekse Parallel lasst ihr euer Stück Alsan schon mal schmelzen. Die geschmolzene Butter gießt ihr über die zerkrümelten Kekse und verrührt alles. Gleichmäßig in eure Gläser verteilen.
  2. Stellt das ganze etwa 5-10 Minuten in den Kühlschrank, damit das ganze ein bisschen anzieht.
  3. In der Zwischenzeit könnt ihr in einer großen Schüssel alle Zutaten für die Quarkfüllung verrühren. Quark in die Schüssel geben, den Saft einer Zitrone, Agavendicksaft, das Mark einer Vanilleschote und Vanillearoma dazugeben. Gut verrühren, bis die Füllung ganz cremig ist und keine Klumpen zu sehen sind.
  4. Nehmt eure Gläser aus dem Kühlschrank und schichtet nun den Quark in eure Gläser.
  5. Zum Schluss zerbröselt ihr noch ein paar zusätzliche Oreokekse in eure Gläser.
  6. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.
Zucker&Jagdwurst http://zuckerundjagdwurst.com/
Vegan Recipe Zucker Jagdwurst Print Button

Tacos-0888 Tacos-0899 Tacos-1092

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Caroline Donnerstag, der 9. März 2017 at 17:43

    Liebe Julia,

    dieses tolle Rezept wird bald Teil eines Dankeschön-Menüs für meine Freunde. Ich freue mich schon wie wild! Da es mehrere Gänge geben wird, nun meine Frage: Wann soll ich das Dessert am besten anrichten? Unmittelbar, bevor es serviert wird? Oder schmeckt es sogar besser, wenn es eine Weile im Kühlschrank zieht.

    Ich freue mich über eine Antwort,
    liebe Grüße,

    Caroline

    • Reply Julia Justus Dienstag, der 14. März 2017 at 22:54

      Liebe Caroline,

      am besten bereitest du die Creme schon vorab vor, die stresst der Kühlschrank gar nicht, da kann sie länger drin stehen bleiben. Vielleicht kannst du auch schon mal die Kekse „vorkrümeln“, so dass du kurz vor dem Servieren nur noch alles im Glas stapeln und mit Obst garnieren musst.

      Liebe Grüße,
      Julia

    Leave a Reply